Das KeNaKo Festival auf dem Alexanderplatz läuft auf Hochtouren, das Programm ist toll, das Wetter spielt mit, wir sind gut besucht. Wer den interkulturellen Dialog sucht, wird ihn zur Zeit überall auf dem Alexanderplatz finden 😉
Wir danken all den vielen HelferInnen, die dieses Festival so erfolgreich mitgestalten, aber unser größter Dank gilt Hervé Tcheumeleu und Antonia Reglin vom Afrika Medien Zentrum– ohne sie gäbe es das Festival nicht.


Unser Zelt ist gleich gegenüber von der Bühne, ihr könnt bei uns Eure Kinder schminken lassen, kleine Bierdeckelsägen bauen und manch einem nostalgischen Bierdeckelsägen- Profi versuchen die Schnur durchzuschneiden, Eure Kinder können malen, basteln u.v.m.

IMG_20160604_133611 IMG_20160604_172057

Den Morgen verbringen wir im Mandela Zelt, viele Schulen besuchen uns, die ReferentInnen halten ganz tolle und vielseitige Vorträge, “Woher kommt unsere Schokolade”, “Was weißt Du über Afrika” und viele mehr. Da wird gehört, gesehen, getanzt, geraten– Ihr könnt Euch kostenlos zu uns ins Zelt, um 10 Uhr geht es los, setzen und mitmachen. Es macht richtig Spass, eine ganz lebendige Form des Lernens.

Am Samstag trifft sich die Musical Gruppe um 14 Uhr im Mama Afrika Zelt. Der Khwenyana Verein wird mit uns Musikinstrumente aus Recylingmaterialien bauen, bitte seid pünktlich und bringt ausgewaschene Joghurtbecher und die die Kartonröhre vom Toilettenpapier mit. Es geht pünktlich los.

Am Sonntag (12.6.16) ist der letzte Tag des Festivals, unsere Jugendlichen (NGAF YOUTH) werden ihr Stück präsentieren. Um 13 Uhr, treten sie auf der Hauptbühne auf.

 

Kategorien: Allgemein

%d Bloggern gefällt das: