Unsere Teamkollegin Suza, aus den Global New Generation Berlin hat sich am 25.10.19 auf dem Weg gemacht, GNG Ghana zu unterschützen. Der Schreibtisch wird eingetauscht gegen Ackerland und viel Fläche für Permakultur. Suza, unsere Fotografin und Mediendesignerin ist vor 26 Tagen nach Ghana aufgebrochen. Und warum sie immer noch nicht angekommen ist? Weil sie sich entschieden hat mit dem Auto zu fahren. Einem VW Golf 4, Baujahr 1998. Unterstützt wird sie dabei von der United Nations Association Ghana, welche ihr freies Geleit über alle Grenzen verleiht. Denn wenn Suza in Ghana angekommen ist, geht die Reise dort weiter. Sie wird ganz Ghana bereisen um für friedvolle Wahlen in Ghana im Jahr 2020 zu werben.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-20.51.34-1-1024x576.jpeg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-20.51.34-1024x576.jpeg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-22.20.01-1024x768.jpeg

Es geht durch 9 Länder bis sie Ghana erreicht. Geschafft sind schon Deutschland, Frankreich, Spanien, Marokko, Mauritanien, Senegal, Gambia und heute an der Grenze zu Guinea.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-22.08.34-1-1-1024x768.jpeg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-22.08.27-1024x768.jpeg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-22.08.25-1024x768.jpeg

Es geht weiter über Guinea und Elfenbeinküste, dann zum Ziel: Ghana. Die Abenteuerlust und der Wunsch alle unsere globalen Freunde zu treffen ist der Antrieb. Unserer globales Netzwerk (Our Network e.V.) steht voll hinter ihr und unserer Partner UNA Ghana (United Nations Associations Ghana) gibt ihr safes Durchkommen. Sie wird Partnervereine treffen und Ideen austauschen, unsere Netzwerke erweitern und mehr Freundschaften schließen. In Marokko gab es einen herzlichen Empfang vom German Business Center (GBC), und eine Tour durch Marokko mit Locals und viele tollen Kontakten für die Weiterfahrt. Es gab kleine kulturelle Schwierigkeiten, denn sie wusste nicht was Gastfreundschaft in Marokko bedeutet. Im Norden ist es normal dass der Gast bezahlt, während im Süden eine Beleidigung ist wenn man sich nicht einladen lässt. Sie musste versprechen, dass sie das nicht nochmal machen wird und ab sofort einfach Geschenke annimmt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-22.20.02-768x1024.jpeg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-22.08.33-1024x768.jpeg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-22.08.29-1024x768.jpeg

Das German Business Center in Marokko hat Suza weitergeleitet nach Daklar, kurz vor der Grenze nach Mauritanien. Sie wurde von einem Unternehmer im Empfang genommen und konnte sich dort auch einen Überblick über den lokalen Handel und die Märkte verschaffen. Am Ende konnte unsere gelernte Fotografin trotzdem etwas zurück geben und hat sich mit einem Fotoshooting bedankt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-20.51.35-1024x768.jpeg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-22.08.30-1024x768.jpeg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2019-11-05-at-20.53.49-1-1024x769.jpeg

Richtung Mauritanien ging es mit eine abenteuerliche Grenze durch die unendliche Wüste, 5 Km off-road mit dem Golf 4 waren definitiv eine Herausforderung! Der Golf 4 hat es zum Glück geschafft. Belohnt wurde die Reise mit neuen Freunden in Mauritanien.

Weiter ging es nach Senegal wo sie in verschiedenen Regionen und Gastfreundlichen Familien herzlich empfangen wurde und weiteren Kontakten knüpfen konnte. Wir beobachten gespannt weiterhin ihre Reise (In the name of love) und wünschen weiterhin viel Glück und Erfolg liebe Suza!

Ich schreibe Euch in den nächsten Tagen den weiter Verlauf ihrer Reise.

Ihr könnt die Reise auch gerne über den Link: Findpenguins verfolgen. Einen lieben Dank an unseren 51 Followers bis jetzt.

Liebe Grüße

Nathalie

Global New Generation Berlin

Kategorien: Allgemein

Global New Generation Germany
%d Bloggern gefällt das: